Christl`s Puppenstuben

Tierarztpraxis

P2250010

Für meine Tochter gab es keine wichtigeren Spielsachen als ihre Plüschtiere. Es gab Hund und Katze und Teddy und Eichhörnchen und Meerschweinchen und Schaukelpferd Wally, das einem kleinen Pony sehr ähnlich war. Ihre Puppe Susi war nur wichtig, wenn diese die Plüschtiere beim Tierarztspielen betreuen wollte. Diese Tierliebe pflegte sie weiter im Erlernen eines wunderbaren Berufes, nämlich dem der Tierarzthelferin.

Und von nun an gab es jeden Tag neue Tiergeschichten und des öfteren kleine arme gefiederte oder gepelzte Pfleglinge bei uns im Haus und schließlich auch eine große an mich: ”Baust Du mir eine Tierarztpraxis? “

Nach der anfänglichen Begeisterung stellte sich mir die Frage, wo ich nur all die wichtigen kleinen Dinge herbekäme, die Tierarzt Dr. Schwarz in seiner Miniaturpraxis braucht? Gut daß meine Söhne damals gerade viel an Ihren Computern bastelten, so fiel das eine oder andere Teilchen für mich ab, um “elektronische Geräte” daraus zu bauen.

Tierarztpraxis Empfang14

In der “ Anmeldung” telefoniert Ilka eben mit einem Patientenbesitzer und beruhigt einen wartenden Herrn mit großem Hund. Kleine Aktenordner und Werbung für Tierfutter, Miniatur Ausgaben von selbstgefertigten Zeitschriften, PC und Telefon finden sich hier. Winzige Karteikarten mit noch winziger geschriebenen Krankheitsverläufen befinden sich in der Schreibschublade.

Im Behandlungszimmer untersucht Dr. Scharz eben eine Perserkatze . Die alte Dame sieht ihm dabei besorgt zu und und ist genauso aufgeregt wir ihre Mieze. Dr. Schwarz kann sie aber beruhigen. Die Katze ist gesund und braucht nur eine Impfung

Tierarztpraxis Behandlungsraum 2

Der Impfpass liegt schon auf dem Schreibtisch bereit, ebenso verschiedene kleine geschnitzte Stempel. Ein kleiner Goldfisch dreht in seinem Glas seine Runden und unter dem Mikroskop liegen wichtige Präparate. Sehr lange suchte ich einen passenden Schreibtisch und den Bürosessel zum Rollen.

Tierarztpraxis Station

Der OP- Tisch und die Stationskäfige wurden wieder in der Schlosserei hergestellt und ein geduldiger Elektriker installierte die OP- Lampe und die andere Beleuchtung.

Für die schwerer erkrankten Tiere gibt es eine Station. Dort werden sie intensiv betreut. In diesem Raum befindet sich auch das Lager für Tierfutter und ein Spülbecken, die Putzutensilien, viele kleine Decken und Tücher für die Patienten und Dr. Weber, der gerade nach dem Rechten sieht. Viele kleine Tierfutter Packungen und Dosen mussten hergestellt werden, wobei die Werbebeilagen der Tageszeitungen gute Dienste leisteten.

......nächste Puppenstube